navigation

  Über Uns

  Tauchplätze

  Tauchpakete

  Tauchsafaris

  Tauchkurse

  Bali Info

  Fotogalerie

  E-mail

  Startseite

  Site Map

  Berichte über uns bei Taucher.Net
 

 

Blaue Lagune


 

Tauchen in Padang Bai Bali

Die Blue Lagoon vor Padang Bai ist unser Hausriff und nur ein paar Minuten von unserer Tauchbasis entfernt. Die 5 verschiedenen Tauchplätze werden mit dem traditionellen Auslegerboot"Jukung" angefahren. Zwischen den Tauchgängen kommen wir zurück zur Tauchbasis zur Mittagspause.

Die Tauchplätze der Blue Lagoon sind sehr vielseitig, vom Tauchanfänger bis zum Tauchprofis ist für jeden Erfahrungslevel etwas dabei. Sehr beliebt ist die Blue Lagoon bei UW Fotografen, da es viele Arten gibt die sich für ein Unterwasserportrait angenehm ruhig in Szene setzen Muränen, Schaukelfische, Anglerfische ..ect..)

Es besteht die Möglichkeit zum Nachttauchen.
 

Typ: Flaches, Küstennahes Riff (max. 25m), Riffhalde, kleine Steilwand
Zugang: Nur 5 minuten von der Tauchschule mit dem traditionellen Auslegerboot
Korallen: Ausgezeichneter Bewuchs mit Hart- und Weichkorallen, grosse Korallenblöcke und Tischkorallen
Fische: Grosse Vielfalt und Anzahl Nacktschnecken, Riesenmuräen, Napoleon, Schildkröten, Krokodilfisch, Steinfische, Skorpionfische, Oktopus, Riffhaie, Ammenhaie, Wobbegong und...
Strömung: Mild bis mittel, gute Konditionen für Anfänger
Sichtweite: 25m+
Anmerkung: Generell sind die Tauchkonditionen morgens am besten
Höhepunkt: Nachttauchen mit der Spanischen Tänzerin


Zurück zur Balikarte Padang Bai - Tauchen in Padang Bai mit WaterWorx Deutsche Tauchschule Padang Bai

 

Tempel:
Gut von Strömung geschützter flacher Tauchplatz. Sandiger Untergrund durchzogen von Korallenfeldern. Sehr schöner Bewuchs mit Hart- und Weichkorallen im flachen (5m-9m) Bereich, weiter draussen beginnt im 12 meter Bereich der Grund schräg in die Tiefe abzufallen, entlang der Schräge befinden sich Korallenblöcke die wie ein Magnet auf die Fischwelt wirken. Häufig trifft man auf grosse Tintenfische (Sepien), denen man bei der Eiablage in den Hirschhornkorallen zuschauen kann. Krokodilsfische, Riffsteinfische, verschiedene arten von Stachelrochen, Flundern und Muränen sind hier zu hause.

 
 

Wand:
Nach nordosten wird die Blue Lagoon durch ein Felsenkap zur nächsten Bucht (Jepun) begrenzt, unterwasser fällt dieses Kap senkrecht bis auf 30 Meter ab. Entlang der gut bewachsenen Steilwand taucht man bis in die nächste Bucht wenn es die Strömung zulässt. Die Wand ist ein Zuhause für hunderte von Federsternen, vielen Rotfeuerfischen und Scorpionsfischen. Mit etwas Glück findet man hier Anglerfische und den nachtaktiven Korallenkatzenhai.

 
 

Tanjung Sari:
Dieser Tauchplatz befindet sich am südlichen Ende der Lagune und zieht sich entlang der Landzunge die die Blaue Lagune und Padang Bai von einander trennen. Ein ausgedehntes Riffdach mit Felsgraten läuft mit einer Riffhalde bei ca. 30 Metern im Sand aus. Bedingt durch die Lage des Tauchplatz kann Strömung aufkommen, dadurch grosse Fischschwärme und sehr hohe Chance auf ein paar patrouillierende Riffhaie. Adlerrochen, Napoleonfische und Thunfische zählen zu den regelmässigen Besuchern sowohl wie der legendäre Mola Mola. Auf der Riffhalde bieten zahlreiche Fels- und Korallenformationen Unterschlupf für Muränen, Ammenhaie, Tintenfische und Lobster. Im Flachbereich befindet sich ein zerklüftetetes Kanallabyrint aus erloschener Lava, in dessen Strömungsschatten man sich seinen Weg zurück in die Lagune erheblich erleichtert. In der Trockenzeit (Mai bis Oktober), wenn das Wasser kälter ist, sind hier Wobbegongs (Teppichhaie) anzutreffen.

 

Ferry Channel:
Wenn die Strömung nach Osten geht, beginnt man den Tauchgang direkt vor der Padang Bai Bucht und lässt sich an Tanjung Sari vorbei bis in die Blue Lagoon treiben. Gleich nach dem Abtauchen trifft man in 18 Metern Tiefe auf einen langezogenen horizontalen Spalt in dem sich sehr häufig ruhende Weissspitzenriffhaie und Lobster aufhalten. Eine einmalige Gelegenheit für UW Fotografen ein paar nahaufnahmen zu schiessen. Etwas tiefer gelegen befinden sich ein paar Korallenblöcke mit einer Putzerstation für Riesenmuränen. Eine riesige Gorgonie ist der Wegweiser zum abbiegen in richtung Blue Lagoon. Viele verschiedenartige Nackschnecken kann man auf diesem Tauchgang entdecken und auf dem Weg in die Blue Lagoon begegnet man oft einigen ausgewachsenen Schildkröten.

 

Bias Tugal:
Direkt vor dem schönen weissen Sandstrand, dem Bias Tugal, befindet sich der Tauchplatz. Über die gesamte Bucht breitet sich ein ebener Grund aus, der sehr gut, mit vorwiegend Weichkorallen, bewachsen ist, vereinzelt sind Hartkorallenblöcke anzutreffen. Ausserhalb der Bucht geht der Boden in eine steile Riffhalde über die auf 50 meter abfällt. Stachelrochen sind hier ebenso zuhause wie Schildkröten und Nacktschnecken. Folgt man der Schräge ins tiefere Wasser so trifft man auf stufenartige horizontale Risse, in denen es immer etwas interessantes zu entdecken gibt. Auf dem Weg zurück ins flachere Wasser geht es vorbei an grossen Fächerkorallen und Fassschwämmen. Kurz vor dem Auftauchen lohnt es sich noch ein paar Minuten um Korallenblöcke hier herum zu tauchen. Riff - und Ammenhaie ruhen sich hier gerne aus.

 
 

Zurück zur Balikarte

 

tauchen@Tauchen-Bali.com